Jenzig-Gesellschaft e.V.

 
 
 
 

Veranstaltungen 2012

*15.Dezember - Gaststätte "Schlegelsberg"

Weihnachtliche Lieder des Jenzig-Chores eröffneten die Veranstaltung, stimmten die erschienen 64 Jenziger auf das bevorstehende Fest ein. Durch Herrn Wolfgang Eifler erfolgte anschließend die Ehrung von Herrn Wolfgang Schwarz für 45. Mitgliedsjubiläum in der Jenzig-Gesellschaft. Weiterhin konnten geehrt werden mit der städtischen Auszeichnung "Ehrenamts-Card" für ehrenamtliches Engagement der Herren Dr. Mathias Richter und Franz Linke. Herzlichen Glückwunsch diesen Jenzigern!
Nach dem festlichen Abendessen wurden gemeinsam weihnachtliche Lieder gesungen, gemütlich geplaudert, gescherzt und schließlich das Tanzbein geschwungen - schöne Weihnacht und fröhliches Wiedersehen am 05.Januar, 14.00 Uhr -Treff an der Gembdenbachbrücke zur Jahresauftakt-Wanderung. 

   
*14.Dezember -Der Jenzig-Chor mit weihnachtlichen Liedern in der Goethegalerie

  
*08.Dezember - Adventfeier im Jenzighaus
Ein gemütlicher Abend, allerdings im Vorfeld getrübt durch die Schneeglätte - dadurch konnten wegen Ausfall des Shuttle-Taxis die für den kulturellen Teil des Abends engagierte Künstlerin und einige Jenziger nicht unter uns weilen. Aber der gemeinsame Gesang von weihnachtlichen Liedern klappte auch ohne musikalische Begleitung. Ihre Vereinsdokumente nahmen Marlene und Holger entgegen, als jungvermähltes Paar beglückwünschten wir Ulrich und Carmen zum gemeinsamen Lebensweg. Unsere Ortsteilbürgermeisterin richtete nette Grußworte an uns, wünschte weitere Erfolge im bevorstehenden 110. Gründungsjahr 2013.
Herzlichen Dank auch an unsere Wirtsleute mit Frau Bogatzki an der Spitze für die festliche Umrahmung. Für die gut gemundenten Gerichte der Küche von Chris und Frau Wilske bedankten wir uns herzlich! Frohen Mutes folgte dann gegen  23.00 Uhr der winterliche Abstieg ins Tal - dem Lichtermeer unserer Heimatstadt entgegen.

 

*04. August - "100 km rund um Jena"  - 1. Etappe

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich 18 Jenziger und zwei Gäste vom Landgrafen, starteten pünktlich in Altlobede zur 1.Etappe über die Lobdeburg - in großer Schleife über wunderschöne Waldwege, den meisten von uns bisher noch unbekannte Pfade bis letztlich in die Landgaststätte Drackendorf. Dort wurde gespeist und relaxt, schließlich wurden mindest 12 km "abgespult"!

 

*21. Juli - Lobdeburg - 100. Jubiläum

Punkt 11.15 Uhr eröffnete der Jenzig-Chor den Festakt - leider bei leichtem Nieselregen. Dann folgte die Jubiläumsansprache des Burgherrn HansJürgen Domin - 100 stolze Vereinsjahre liegen zurück. Dann die Weihe der neuen Kanone mit Böllerschüssen! Ein tolles Ereigniss für die Anwesenden. Nach dem offiziellen Gratulationsreigen dann zwangloses Miteinander und gegen 15.00 Uhr dann Kaffe und Kuchen, spendiert von den Wirtsleuten und den Gastgebern.
Wir Jenziger schenkten eine Urkunde für die Überschreibung einer Fussbodenplatte in der Stadtkirche St.Micheal zu Jena für die Lobdeburg-Gemeinde.
*11.-15. Juli - Wanderfahrt St.Jodok im Wipptal
Nach langer Reise endlich in St.Jodok bei Sonnenschein eingetroffen, Quartierbezug und kleine Erkundungstour im Ort - wir teilten die Begeisterung mit Eberhard bezüglich der Eisenbahntrasse und -verkehr rund um den Ort Richtung Brenner. Am nächsten Tag ging es dann auf den Berg, nach ca. fünf Stunden enterten wir dann das Ziel "Geraer Hütte" -2.324 müN -mit fast letzer Kraft! Der Tagesrest bis zur Bettruhe leider dann im Regen. Das sollte auch am nächsten Morgen so sein - ein heißes "Mensch-ärger-Dich-nicht-Turnier" bis mittags erhitzte die Gemüter, an vier Brettern wurde gekämpft!  Dann aber ging es gegen 13.30 Uhr auf zur Bergwanderung durch saftige Bergwiesen, über rauschende Bäche, über Geröll bis ca. 2.750 müN in die Schneebrettzone. Toll der Blick hoch auf die ca 3.500`er Klippen, blauen Himmel und natürlich auch zurück talwärts. Nicht zu bremsen waren HansJoachim, Ullrich und Joachim -sie stürmten dann noch hinauf zur "Scharte" ca. 2.970 müN mit Blick hinüber zum Zillertal! Am 14.Juli hieß es wieder Abschied nehmen, bei Sonnenschein stiegen wir hinab ins Tal, wurden dann auf halber Höhe teilweise von Niesel und Sonneschein begleitet. Ende gut, alles gut -gemütlich klang der Tag in der Gaststätte "GeraerHotel" aus und am 15.Juli ging es gegen 09.00 Uhr heimwärts. Dank an HansJochim für die gute Organisation sowie die Driver Bärbel, Mathias, Joachim und Wolfgang für die sichere Steuerung der Fahrzeuge. Zweiundzwanzig Jenziger werden noch lange von diesem Erlebnis zehren!
Nachfolgend ein kleine Bildfolge:
 
 
 
...diese Touris - endlich sind sie weg und ich hab meine Ruh! 
 
*07.Juli - Sängerfahrt nach Hundeshagen
Bei herrlichem Sonnenschein trafen wir bei unseren Freunden ein. Ein Spaziergang im Ort folgte, dann das Freundschaftstreffen mit wunderbarem Kuchen der Hundeshagener Sängerfrauen und späterem Schlachtfestessen - unsere Freunde überraschten uns mit köstlichem Gaumenschmaus. Zwischendurch Gesangdarbietung im Wechsel beider Chöre. Herzlichen Dank an unsere Freunde - wir hoffen uns revanchieren zu können!
Einige Bildchen:
 
*30.Juni - Weinbergbesuch bei unserem Winzer Karsten Kirsch

Nach kurzer Wanderung erreichten wir die "heilige" Stätte unsereres Karstens am Südwesthang des Jenzig`s! Wir wurden von ihm und seiner Gattin herzlich begrüßt mit einem kühlen "Cabernet blanc" Spätlese trocken 2011 - ein wirklich guter Tropfen. Dann folgte die Weinbergbesichtigung mit fachkundigen Erläuterungen zum Anbau und Pflege der Reben. Daran schloß sich an die Verkostung weiterer zwei Weine -natürlich wurde der Gaumen zwischendurch "neutralisiert". Schnell vergingen knapp zwei Stunden, guter Dinge verließen wir das herrliche Grundstück. Herzlichen Dank dem Gastgeber für die wunderbare Führung ins liebliche Reich Bachus!

  
*28.-29.Juni - Besuch des Bundestages
Ein wirklich tolles Erlebnis für 20 Jenziger! Wir weilten auf Einladung des MdB Herrn Dr. Peter Röhlinger im sommerlichen Berlin. Nach dem Eintreffen Mittagsessen, dann Besuch im Bundes-Presseamt, anschließend Kahnpartie auf der Spree mit Abendimbiss und "check in" im Euro-Hotel Neukölln. Dann ließen wir das Halbfinalspiel auf uns einwirken - hier kein entsprechender Kommentar zum Ergebnis! Früh 8.00 Uhr Abfahrt zum Bundestag, Teilnahme an einer Plenarsitzung (60 min) -wir durften Herrn Röhlinger vor Beginn der Sitzung von der Tribüne aus herzlich zuwinken, was er auch gern erwiderte. Ein obligatorischer Fototermin mit Dr. Röhlinger und Fraktionskollegen schloß sich an, dann endlich Zutritt zur sonnenüberfluteten Prachtkuppel des Reichstages -ein besonderes Erlebnis! Nach dem Mittagsesse dann noch ein weiterer Termin mit dem Besuch des Bundesratsgebäudes und -plenarsaales, in dem dann 22.00 Uhr die Sondersitzung zum "Euroschirm" stattfinden sollte. Erschöpft, auch von der Hitze, hieß es dann einsteigen und nichts wie heim! An dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank an den uns allen verbundenen Jenaer, Herrn Dr. Peter Röhlinger und Herrn Lehmann als unserem Begleiter, die uns diesen eindrucksvollen Besuch ermöglichten.
  

Gruppenfoto mit dem Gastgeber -Pressefoto Deutscher Bundestag:

                       

 Kleine Bootsfahrt auf der Spree

 
  
23.Juni - 8.Jenzig-Berglauf und anschließende Sonnenwendfeier
Bei herrlichem Wetter verlebten wir nette Stunden auf unserer Bergwiese. Vorher Zieleinlauf des 8.Jenzig-Berglaufes - Sieger der Hauptwertung: der schottische Sportfreund Chunky Liston, der bereits den 7. Berglauf  2011 gewann und damit erneut den Otto-Schott-Wanderpokal für ein weiteres Jahr in Empfang nehmen konnte. 
Anschließend frohes Treiben rund um unser Lagerfeuer bei angenehmen Temperaturen und Musike der "De Stadtbummler". Dank auch unserem Bergwirt und allen  Jenzigern, die bei der Vorbereitung und Durchführung mit geholfen hatten!
 Der Sieger
 
        
Großes Aufräumen auf der Wiese am nächsten Tag - Sonntag 10.00-13.00 Uhr
 
*16.Juni - 21. Thüringer Wandertag in Heldburg
Bei tollem Wetter nahmen 19 Jenziger an den Veranstaltungen des Wandertages teil, mit Frohsinn und "geplagten" Sohlen ein schönes Erlebnis. Trotz Buspanne auf der Rückfahrt waren alle Teilnehmer auf ihre Kosten gekommen - wir nehmen nächstes Jahr auf alle Fälle wieder  teil!
 
 
 
*19.Mai - Maientanz im Jenzighaus
Bei tollem Frühsommerwetter wurde nach kurzem Gedenken auf das 109. Gründungsjubiläum unserer Gesellschaft der Maientanz eröffnet. Die Geschäftsführerin des Wirtsteams stellte den neuen Chefkoch, Herrn  Schchlegel, vor und wünschte gutes Gelingen der nächsten Vorhaben in beiderseitigem Interesse. Leider waren nur 18 Mitglieder erschienen, dafür viel Platz auf dem Parkett zum Tanzen! Vielen Dank auch dem Team der Berggaststätte, die sich "Einiges" hatten einfallen lassen, um den Abend würdig zu gestalten.
   Susi wurde offiziell in die Gesellschaft aufgenommen - stolz trägt sie nun die Anstecknadel
     - dann wurde eine heiße Sohle auf dem Parkett geschwungen! 
 
*17. Mai - Himmelsfahrtwanderung der Jenzig-Sänger
Tolles Wanderwetter, tolle Männer, mundendes Bier, wohlschmeckende Bratwurst - was braucht der Thüringer mehr?  Bei Rundgesang und zünftigem Beiwerk zogen wir durch den Forst von West nach Süd und hielten Einkehr bei unserem Franz Linke im Gärtel. So hielten wir es bis gegen 18.00 Uhr (die letzten, nicht nach Hause drängenden Sänger!).
Dank dem Gastgeber und unserem weitangereisten passiven Sänger Oliver Heusler mit Sohn aus Regensburg für seine Mühe, wieder einmal unter uns weilen zu können!
 
* 28.April - Jahreshauptversammlung im Jenzighaus
Der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung wurde in der Gaststube des Jenzighauses durchgeführt. Nach Rechenschaftslegung des Vorstandes erfolgte die Entlastung des Vorstandes für die Arbeit des Berichtsjahres 2011 mit vollzähliger Stimmenzahl - ein Dank der Mitglieder an das Vorstandsteam!
Dann erfolgte u.a. die Ehrung von Siegfied Fuchs für 60-jährige Mitgliedschaft, nochmals herzlichen Glückwunsch für die langjährige Treue! Mit der Verdienstnadel für aktive Arbeit im Sinne der Gesellschaft erhielten die Herren HansJoachim Ratzenberger und Mathias Richter, auch ihnen herzlichen Dank. Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung erfolgte eine würdige Andacht den verstorbenen Jenzigern vor dem Ehrenmal - wegen der Waldbrandstufe leider nicht mit Fackelschein auf der Pylonenschale.
Bei herrlichem Frühsommerwetter blieben wir noch einige Stunden auf der Terrasse im gemütlichen Kreise.

*21.02.12 - Kooperation Leonardo-Schule mit Jenzig-Gesellschaft

 Im Sinne der Förderung der Natur- und Heimatverbundenheit wurde am 22.Februar 2012 eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Freien Gesamtschule LEONARDO und der Jenzig-Gesellschaft e.V. durch den Schulleiter Herrn Sebastian Pester und den Vereinsvorsitzenden Herrn Wolfgang Eifler unterzeichnet. Es sollen damit vielfältige Potenziale kultureller und sportlicher Betätigung genutzt und den Schülern Sinn und Zweck der uneigennützigen Ehrenamtsarbeit der Jenzig-Gesellschaft näher gebracht werden. Die Jenziger werden dazu beitragen, u.a. den Lehrstoff durch geologische und naturbezogene Excursionen zu bereichern, auch die Möglichkeit zur Nutzung der Lagerfeuerstelle für Schulveranstaltungen auf der Bergwiese bieten und manches mehr. Die Jenziger freuen sich auch, wenn sie von Schülergruppen ab und zu unterstützt werden bei der Sauberhaltung der Wanderwege von Abfällen „lieber“ Besucher. Besonders dankbar sind die Jenziger für die Überlassung eines kleinen aber feinen Raumes für ihr Archiv, der sogar ein Fenster mit Blick auf ihren Berg bietet. An dieser Stelle besonderen Dank nicht nur an Herrn Pester und sein Lehrerteam, sondern auch an den Vorstandsvorsitzenden des Trägers der Schule der AWO, Herrn Frank Albrecht.

                                            vlnr:HerrPester,Herr Eifler,Herr Ratzenberger 

*18.01.12 - Wiedersehen mit Kamel "Jenzig"
Nach zwei Jahren freudiges Wiedersehen mit "unserem" Kamel im Circus AEROS! Wir erschienen mit zwei Säcken Backwaren -gestiftet durch die Stadtbäckerei und Fa. Czech- sowie Mohrrüben von Uli Schwab,  unserem Buben "Jenzig" schmeckte es vortrefflich! Die Wiedersehensfreude war nicht zu übersehen. Dann Galaauftritt in der Arena - unser Patenkind machte eine gute Figur, lassen wir uns darauf stolz sein - gute Patenarbeit zahlt sich halt aus. Auf baldiges Wiedersehen!
 
  -11.03.2009- als Baby


-18.01.2012- als erwachsener Bursche            Fotos: OTZ, Michael Gross
 
 
*14.01.12 -Jahresauftakt im Jenzighaus
Bei herrlichstem Wetter erstiegen 35 Jenziger frohgestimmt den Berg - mit einem Schluck  selbstgebrautem Schnapserl unserer Edelgard wurde an der Schutzhütte Kraft getankt für den Rest des Weges.
                                         
Ein Tusch von unserem Alios, dann ein herzliches Prosit mit unserem Wirtspaar - auf ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!