Jenzig-Gesellschaft e.V.

 
 
 
 

Die Jahre 2010-2015

-Die Jahre 2011-2015 / Wolfgang Eifler

In diesen Jahren ereigneten sich wieder viel Neues. Zur Jahreshauptversammlung 2011 wurde die neu geschaffene Verdienstnadel der Jenzig-Gesellschaft in „Gold" erstmals vergeben an die aktiven Mitglieder Herren Helmut Brunner, Gerhard Klingebiel, Rudolf Gerhardinger und Wolfgang Eifler. Diese Ehrung erhielten in den Folgejahren bis 2015 die Herren Hans Joachim  Ratzenberger, Mathias Richter, Helmut Nipperdey, Dietmar Aust, Franz Linke, Horst Pohle, Wolfgang Schwarz, Heinz Schmidt und Joachim Röfer.                                                           

Das wohl wichtigste Ereignis des Jahres 2013 war am 16.Mai das 110. Gründungsjubiläum. Der Anlass wurde als Bundestreffen der Thür.BergBurgWaldgemeinden im Jenzighaus begangen. Im Rahmen des Veranstaltungsprogrammes "schlugen" die Bergnachbarn der Lobdeburger in Fortführung einer alten Tradition Herr Wolfgang Eifler zum Ehrenritter, der Trachtenverein aus Tambach führte einen farbenfrohen Tanzreigen auf, die Glückwünsche der anwesenden Nachbarn des Bundes rundeten die gelungene Festveranstaltung ab. Neben den allgemeinen Feierlichkeiten konnte das Buch „Der Jenzig und seine Berggesellschaft“ präsentiert werden - eine Gemeinschaftsarbeit der Herren Wolfgang Eifler, Gerhard Klingebiel und Hans Joachim Ratzenberger. Wolfgang Eifler hatte dieses Vorhaben bereits seit Jahren gedanklich verfolgt und nun mit seinen Mitstreitern vollendet. Bis jetzt wurden über 550 Exemplare „an den Mann“ gebracht, es gab vielfältige Glückwünsche für das gelungene Werk, in dem das Wirken der Jenziger von 1903-2013 dargestellt ist.                                    

Weniger erfreulich war der in diesem Zeitraum erfolgte mehrfacher Wechsel der Pächter des Jenzighauses. Ende 2010 beendete die Familie Weber sen.+jun. ihre zwanzigjährige Wirkungszeit, es folgte das Ehepaar Bogatzki bis Ende 2014, anschließend - vom Januar bis Juli 2015 - übernahm Frau Anja Eifler (nicht verwandt mit dem damaligen Vorsitzenden!). Ab September 2015 schließlich konnte Frau Maria Beck als eine erfahrene Gastwirtsbetreiberin das Jenzighaus mit der abgewandelten Bezeichnung „Berggasthaus Jenzig" gewonnen werden.  

Zur Jahreshauptversammlung im März 2013 stand die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes an. Der seit 2003 als Vorsitzender fungierende Herr Wolfgang Eifler bat aus persönlichen Gründen um Entlastung, stellte sich jedoch für die Funktion des Schriftführers/Archivars weiterhin zur Verfügung. In Anerkennung seiner Verdienste wurde er als „Ehrenvorsitzender“ ernannt. Als neuer Vorsitzende konnte Herr Hans Joachim Ratzenberger bestätigt wer- den.                     

Seit 2012 erfolgten mehrtägige Wanderfahrten nach Östereich, u.a. zur Thüringer-, der Erfurter- und der Greizer Hütte - alles sehr schöne Veranstaltungen mit jeweils um die 25 Mitgliedern. Neu waren auch seit 2012 die jährlichen Oktoberfeste auf der Terrasse. Alle anderen traditionellen Veranstaltungen wie das Morgensingen, das Sommersonnenwendfest auf der Bergwiese, die Nachbarschaftsabende im Jenzighaus u.a. waren fest in den Jahresprogrammen verankert.

Im Jahre 2014 konnte das 85. Gründungsjubiläum des Jenzig-Chores im würdigen Rahmen begangen werden. Dazu konnte auch der Ehrendirigent Herr Horst Pohle begrüßt und geehrte werden, er war von 1962-1987 künstlerischer Leiter des Chores und ist immer gern gesehener Gast bei "seinen" Sängern.    

Für vielfältige Maßnahmen zur weiteren Verschönerungen unseres Berges wurden im Rahmen der ehrenamtlichen Arbeitseinsätze jährlich über 500 Einsatzstunden erbracht. 2013 wurde zum neuen Wegemeister Herr Ulrich Schwab gewählt, er gestaltet nun mit maßgeblicher Unterstützung von Herrn Horst Bodo Häcker als Stellvertreter die „Arbeit am Berg“. Ein weiterer Geräteraum mit Werkbank, Stromanschluss und mehr Platz für die Ausrüstungen konnte eingerichtet, somit noch bessere Bedingungen geschaffen werden. 

Die Mitgliederzahl wuchs im Berichtszeitraum 2011-2015 erfreulicherweise bis auf 210 Personen an.